Veranstaltungen

 69. Jahrestagung der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte

Rheinische Vermittlungstheologen der Reformationszeit

Die reformkatholische Wiederentdeckung der „Vermittlungstheologen“ um 1900

Programm

Donnerstag, 20. April 2017

14:00 Uhr Verwaltungsratssitzung (mit besonderer Einladung)

16:30 Uhr Mitgliederversammlung EBH, Kettelersaal;

Tagesordnung: Bericht über die Vorstandswahl – Vorstellung und

Wahl der Ratsmitglieder für das Bistum Mainz – Berichte des Vorstands

und der Kommissionsleiter – Bericht der Rechnungsprüfer –

Entlastung des Vorstands – Jahrestagung 2018 – Verschiedenes

18:00 Uhr Abendessen

19:30 Uhr Eröffnung der Tagung Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz

Mainz und die Reformation

Prof. Dr. Rolf Decot, Mainz

20:30 Uhr Gemütliches Beisammensein

 

Freitag, 21. April 2017

7:30 Uhr Morgengebet anschließend Frühstück

9:00–10:30 Uhr: Erste Sektion: Schriftauslegung und Kirchenreform – Erster Teil

Moderation: Prof. Dr. Claus Arnold, Mainz

 

Schriftauslegung, Predigt und Kirchenreform beim Mainzer Domprediger Johann Wild OFM

(1495–1554)

Dr. Markus Müller, Mainz

Zwischen Kontroverspredigt und Vermittlungstheologie. Der Erfurter Domprediger

Konrad Klinge (1483-1556)

Prof. Dr. Josef Pilvousek, Erfurt

10:30 Uhr Kaffeepause

11:00-12:30 Uhr: Erste Sektion – Zweiter Teil

Moderation: Prof. Dr. Peter Walter, Freiburg

Vermittlungstheologen und ihre Strategie der Wahrheitsfindung: Das Beispiel von Georg

Witzel (1501–1573) und Georg Cassander (1513–1566)

Dr. Barbara Henze und Dipl.-Theol. Daniel Gaschick, Freiburg

12:45 Uhr: Mittagessen

14:30-15:30 Uhr: Zweiter Teil (Fortsetzung)

Johannes Gropper (1503–1559) – Theologie für eine Erneuerung der Praxis der Kirche

Prof. Dr. Johannes Meier, Mainz

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00-18:00 Uhr: Zweite Sektion: Rezeption

Moderation Prof. Dr. Irene Dingel, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz

Die „Vermittlungstheologie“ und das Trienter Konzil

Prof. Dr. Peter Walter, Freiburg

Die Rezeption vermittlungstheologischer Ansätze im 17. Jahrhundert in Mainz

PD Dr. Christoph Nebgen, Mainz

Die „Vermittlungstheologie“ und das Trienter Konzil

Prof. Dr. Peter Walter, Freiburg

Die Rezeption vermittlungstheologischer Ansätze im 17. Jahrhundert in Mainz

PD Dr. Christoph Nebgen, Mainz

 

Samstag, 22. April 2017

7:00 Uhr Frühstück

8:30 Uhr Abfahrt nach Bingen und Sponheim

9:30 Uhr Eucharistiefeier mit Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz in der

Basilika St. Martin, Bingen, Führung durch die Kirche

12:00 Uhr Mittagessen (auf Einladung des Bistums Mainz) im Weingut Annenhof, Bingen-Büdesheim

14:30 Uhr Führung durch die ehem. Klosterkirche Sponheim

16:30 Uhr Ankunft in Mainz

 

 

Tagungsort Erbacher Hof, Akademie des Bistums Mainz, Grebenstr. 24–26, 55116 Mainz

Telefon: 06131/257-521, Fax: 06131/257-525

ebh.akademie@bistum-mainz.de

Anmeldung bis 31. März 2017

Tagungsgebühr (inkl. aller Mahlzeiten und Kaffeepausen) 40,00 €

Übernachtung inkl. Frühstück pro Nacht im EZ 55,00 €, im DZ pro Person 37,00 €